Archiv für November 2011

PM: Verurteilung

Der Prozess gegen Tobias P. endete heute, nach nur einem Verhandlungstag, mit einer Verurteilung zu 2 Jahren 6 Monate Haft ohne Bewährung. Das Gericht orientierte sich damit an der Forderung der Staatsanwaltschaft, die Strafe hoch anzusetzen und eine Bewährung nicht in Betracht zu ziehen. Bis zum Haftantritt erhält Tobias Haftverschonung, die Untersuchungshaft wurde bis auf weiteres ausgesetzt.

(mehr…)

Redebeitrag

Tobias sitzt seit dem 25. September 2011 in der JVA-Moabit in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, in der Nacht zum 24. September um 4:00 Uhr an der Rosenthaler / Steinstraße in Berlin-Mitte ein Fahrzeug in Brand gesetzt zu haben. Bundespolizisten in Zivil nahmen ihn in Abstand zur vermeindlichen Tat und zum Tatort fest. Nach Ansicht des Amtsgerichts Tiergarten besteht derzeit dringender Tatverdacht und Fluchtgefahr, weshalb ein Haftbefehl ausgestellt wurde.

(mehr…)

Zeichen gegen Staatsgewalt

gefunden auf linksunten.indymedia.org:

„NO JUSTICE NO PEACE: Solange es keine Gerechtigkeit gibt, wird es keinen Frieden geben.

Berlin-Moabit, Stromstraße Ecke Turmstraße: Auf dem Weg zu ihrem alltäglichen Wahnsinn werden in Zukunft die in Moabit stationierten Bullen, Richter_innen und Justizangestellten an einer klaren Message nicht vorbeikommen: NO JUSTICE NO PEACE

Das bedeutet für die Bullen: solange ihr Menschen diskriminiert, schikaniert und umbringt, werden wir euch keinen Frieden lassen. Wenn es sein muss, verfolgen wir euch bis in den Schlaf. Dennis J., Sliman Hamade und Andrea H. sind die bekanntesten der in letzter Zeit in Berlin ermordeten. Die Rechnungen sind nach wie vor offen!

Für die Richterschaft und Schließerbullen bedeutet NO JUSTICE NO PEACE: Auch wenn ihr euch im Moment sicher fühlt in euren Festungen; wir vergessen niemanden, der von euch hinter die Mauern dieses kranken Knastregimes gezwungen wird. FREIHEIT FÜR TOBI und für alle Opfer des kapitalistischen Wirtschaftszweiges Knast.

In besonderem Maße rufen wir zur Solidarität mit Oury Jalloh, der im Polizeigewahrsam angezündet wurde. Das Urteil wird bald kommen und es kann nichts gutes verheißen: deutsche Polizisten sind Mörder und Faschisten.

NO JUSTICE NO PEACE ist aber nicht nur eine Kampfansage: die Logik darin ist: eine Gesellschaft kann nicht in Frieden leben, wenn die Ungerechtigkeit herrscht. Das kapitalistische System wird immer für Kriege und Unfrieden sorgen.

Da wir aber leider nicht die 99 Prozent sind, sondern leider immernoch eher die 1%, rufen wir zur Mobilisierung gegen Polizeigewalt und Staatsterrorismus auf. Weil sie keine Gerechtigkeit wollen kriegen sie auch keinen Frieden.“

Transpi-Vorlage

Vegan solidarisch brunchen für Tobias

Sunday, 13.11.2011 – 13h – Kadterschmiede – FREIHEIT FÜR TOBIAS

Kalt draußen? Kein Problem, wir schmeißen den Ofen an und machen es richtig kuschlig warm bei uns. Vegane Leckereien, dazu heißen Tee/Kaffee und der Sonntag ist fast perfekt. Solidarisch sein könnt ihr dabei auch noch, denn die Einnahmen gehen dieses Mal an unseren Freund Tobias. Schaut vorbei und unterstützt ihn.
r94vegansolibrunch.blogsport.de

Straßenbarrikade für Tobias

gefunden auf linksunten.indymedia.org:

„Wir haben in der Nacht zum 4/11/2011 die Neue Bahnhofstraße in Berlin – Friedrichshain mit brennenden Mülltonnen und Baustellenkram einer Luxussanierung gesperrt. Zusätzlich wurde ein Fahrzeug der Polizei durch Krähenfüsse ausser Gefecht gesetzt.

Freiheit Für Tobias

Seit Jahren lässt sich ein Trend erkennen, dem nach die Berliner Stadtbezirke von der Mitte zum Stadtrand hin, systematisch aufgewertet werden. (mehr…)